Zum Inhalt

Zur Navigation

MEHR LEBENSKRAFT DURCH MIKRONÄHRSTOFFE

Gesundheitsvortrag 11.10. 18 Uhr Wien

>Gratis-Tickets hier

Gesundheitsvortrag 14.10. 18 Uhr Wien

>Gratis-Tickets hier

WAS HILFT?

MIKRONÄHRSTOFFE ALS ESSENTIELLE ZELLNAHRUNG

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) informiert uns, dass die Böden der Welt so ausgelaugt sind, dass sie nicht mehr in der Lage sind den Pflanzen ausreichend Mineralstoffe und Spurenelemente weiterzugeben, um uns damit zu versorgen. Auch der Anteil an Vitaminen ist in den letzten Jahrzehnten in Obst und Gemüse dramatisch gesunken.

Gesunde biologische Ernährung kann diesen Mangel im Boden nicht wettmachen, sondern nur dafür sorgen, dass wir keine zusätzlichen Giftstoffe aufnehmen. Dr. Joel Wallach hat weiters herausgefunden, dass alle Krankheiten, die wir als Zivilisationskrankheiten kennen letztendlich auf einen langjährigen Mangel an Mineralstoffen und Spurenelementen zurückzuführen ist.

Der Stress, dem wir alle zunehmend ausgesetzt sind, führt weiters dazu, dass wir einen deutlich höheren Verbrauch an diesen Mikronährstoffen haben.

Im Buch „Heilung aus der Ur-Natur: die einzigartige Heilwirkung prähistorischer Pflanzenmaterialien und Spurenelemente aus den Tiefen versunkener Regenwälder“ von Shalila Sharamon und Bodo J. Baginski, wird die positiven Wirkung von 72 natürlichen Mineralien und Spurenelementen aus Pflanzenmaterial beschrieben.

Das Forscherteam fand einen prähistorischen Regenwald (bestätigt vom Innenministerium in Utah), der vor 70 – 100 Millionen Jahren durch einen Vulkanausbruch verschüttet und luftdicht abgeschlossen wurde und dessen Pflanzenmaterial in molekularer (ionisch kolloidal) Form erhalten ist.

Daraus werden 72 Mineralstoffe, Spurenelemente und Ultra Spurenelemente in der natürlichen Zusammensetzung extrahiert, die den „Urcocktail“ unseres Planeten darstellt, ohne Veränderung durch ein chemisches Labor. Deshalb ist die Wirkung bei Menschen, aber auch Tieren und Pflanzen so großartig.

95 % unserer Körpervorgänge werden durch Mineralstoffe, Spurenelemente und Ultraspurenelemente gesteuert. Diese 72 Mineralstoffe enthalten alle 60 essentiellen, also lebensnotwendigen Mineralstoffe von der Liste von Dr. Joel Wallach von dem Sie weiter unten noch lesen können.

Ich lade Sie herzlich zu einem Informationsgespräch wie Sie Ihren Körper mit allen notwendigen kollodialen Mineralstoffen und Spurenelementen sowie Vitaminen optimal versorgen können, denn es ist mir ein persönliches Anliegen dieses Wissen weiterzugeben und allen zugänglich zu machen. Für mich ist das ein wichtiger Beitrag für die Gesundheit meiner KundInnen.

Einfach anrufen unter 0664/9122245 oder schreiben an: office@ferdinandas.com

Ich freu´mich sehr auf Sie.

Alles Liebe und Gute

Andrea Schmitz-Dohnal

 

 


Wissenschaftliches zum Thema:

Dr. Joel Wallach,
Human- und Veterinärmediziner hat eine 12 jährige Studie durchgeführt, mit dem Ziel herauszufinden, ob es eine gemeinsame Ursache aller tödlichen Erkrankungen bei Tieren und Menschen gibt.
Nach 17.000 Obduktionen an Tieren (an 441 verschiedenen Arten) und 3000 Obduktionen an Menschen rund um den Globus, mit einem großen Team, hat er festgestellt, dass es diese gemeinsame Ursache aller tödlichen Erkrankungen tatsächlich gibt.

Es ist immer, ausnahmslos, ein Mangel einer Nährstoffgruppe über einen längeren Zeitraum. Je nachdem, wo dieser Mangel liegt, kommt es dann zu unterschiedlichen Erkrankungen.

Dr. Wallach hat aus seiner Studie die Theorie der 91 essentiellen (= lebensnotwendigen) Nährstoffe entwickelt. Er hat eine Liste über die Nährstoffe Geschrieben, die immer im menschlichen Organismus vorhanden sein sollten, damit keinerlei Mangel entsteht und alle
Körperprozesse perfekt ablaufen können.

Auf dieser Liste stehen:

60 Mineralstoffe + Spurenelemente + Ultraspurenelemente 12 Vitamine
16 Aminosäuren

3 Fettsäuren

Dr. Alexis Carell,

der 1912 den Nobelpreis für die Grundlage der Transplantationsmedizin bekommen hat, hat ein sehr spannendes Experiment durchgeführt.

Er hat Zellkulturen aus einem Hühnerherzen in einer Nährlösung gehalten, regelmäßig alle Nährstoffe hinzugefügt und alle Abfallstoffe / Stoffwechselendprodukte entfernt, und hat – er war ein sehr geduldiger Mann – nach 22 Jahren festgestellt, dass diese Zellen nicht altern!

Er hat dann diese Stufe des Experiments beendet und hat in einer 2. Stufe nur mehr reduziert Nährstoffe gegeben, nämlich die, die ein Huhn normalerweise bekommt.
Hühner werden 6-8 Jahre alt und diese Zellen sind dann tatsächlich innerhalb von 7 Jahren deutlich gealtert und zugrunde gegangen.

Beide Ärzte belegen, dass Zellen, die optimal versorgt sind, wesentlich gesünder und länger am Leben erhalten werden können als üblicherweise denkbar.

Univ. Prof. Dr. Markus Hengstschläger ist Vorstand des Instituts für Medizinische Genetik an der Uni Wien und ein sehr erfolgreicher Sachbuch Autor.

In seinem Buch „Endlich Unendlich“ erklärt er, dass wir vom genetischen Material her locker 120 – 140 Jahre alt werden könnten.

Auch er betont, wie wichtig es ist seine Zellen gut mit Nährstoffen zu versorgen. Die Hauptursache der Alterung sieht Hengstschläger allerdings in den „freien Radikalen“.

Freie Radikale entstehen automatisch im menschlichen Stoffwechsel, ununterbrochen, bei Stress oder starker Umweltbelastung noch 8 – 10 mal mehr.

Es sind die instabilen Sauerstoffatome, denen ein Elektron fehlt und dieses Elektron versuchen sie aus ihrer unmittelbaren Umgebung zu bekommen. Dabei attackieren sie unsere Zellen (Proteine, Lipide und die DNA) und lassen beschädigte und krankheitsanfällige Zellen zurück.
Aus diesem Grund sind sie auch verantwortlich für diverse degenerative Erkrankungen wie Krebs oder Arteriosklerose.

Antioxidantien können den Körper vor freien Radikalen schützen und so den Alterungsprozess bremsen und dazu beitragen gesund wesentlich älter zu werden!

Anmerkung: Zitate aus den Büchern sinngemäß wiedergegeben!